Landschaften in Kasachstan

Kasachstan gilt als wildes unendliches Steppenland. Es zieht sich vom Kaspischen Meer bis zum Hochgebirge des Tien Shan auf über 2800 km. Das Land ist so gross wie Westeuropa und gilt als rohstoffreich.

Wer Kasachstan bereisen will, den bietet die Natur viele Möglichkeiten.

Im groben sind das folgende Regionen

Kaspisches Meer
Das Kaspische Meer ist ein Binnengewässer und wird vor allem durch die Wolga und den Ural gespeist, ein Ausfluss fehlt. Es ist reich an Oelvorkommen.

Ural
Im Nordwesten reichen die Ausläufer des Urals bis nach Kasachstan und ist dort reich an Erzvorkommen.

Steppe
Die Steppe ist riesig und in viele kleine Täler durchtrennt. Sie ist ideal, um die Weite des Landes zu spüren

Altai
Hier finden die Reisenden ein eindrucksvolles, prächtiges Gebirge, was an die Alpen erinnert, nur kaum besiedelt.

Tien Shan
Der Tien Shan ist ein Hochgebirge in Zentralasien, dessen Gipfel 7000 m übersteigen. Der höchste Berg auf kasachischer Seite ist der Khan Tegri mit 7010 m.